Freiheitsentziehende Maßnahmen in der stationären Altenpflege



 

Herzlich Willkommen zur Umfrage "FEM in der stationären Altenpflege"

 

 

 

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer.

 

Ihre Meinung ist gefragt, denn das Ziel dieser Umfrage ist es, Einstellungen von Pflegefachkräften zu freiheitsentziehenden Maßnahmen und deren Alternativen in der stationären Altenpflege zu erfassen.

 

Freiheitsentziehende Maßnahmen sind "Handlungen, die eine Person daran hindern, sich an einen Ort bzw. in eine Position ihrer Wahl zu begeben"1 Freiheitsentziehende Maßnahmen schließen freiheitseinschränkende Maßnahem ein und werden im Fragebogen teilweise mit "FEM" abgekürzt.

 

Beispiele für FEM: Therapietische, Bettgitter, Gurtsysteme, Rollstuhlbremsen und sedierende Medikamente. 

 

 

 

Bitte nehmen Sie nur an dieser Befragung teil, wenn Sie eine

examinierte Altenpflegefachkraft, Gesundheits- und Krankenpflegefachkraft, Wohnbereichs- oder Pflegedienstleitung sind und sich aktuell in einem Beschäftigungsverhältnis mit einer stationären Pflegeeinrichtung befinden. 

 

Bitte lesen Sie alle Fragen, Antwortmöglichkeiten und Hinweise aufmerksam durch. Beantworten Sie die Fragen bitte vollständig, denn Ihre ehrliche Meinung zählt. 

 

Falls Sie aus zeitlichen Gründen die Befragung unterbrechen müssen, können Sie den Fragebogen zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt abschließen. Bitte schicken Sie den Fragebogen erst ab, wenn Sie alle Fragen beantwortet haben!

Die Umfrage ist bis zum Stichtag des 15.01.2019 aktiv. Sie können nur einmal an der Umfrage teilnehmen.

 

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, eine Nichtteilnahme bringt Ihnen keinerlei Nachteile. Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch. Die Daten werden anonym erhoben, personenbezogene Daten wie Alter, Geschlecht, Beruf, lassen keinen Rückschluss auf Sie persönlich zu, da die Daten nur in gebündelter Form ausgewertet werden. Die Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergeleitet.

 

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Anna Nzoyoum Soh, B.A. (cand.)

anzoyoum91@gmail.com

 

 

1Köpke S., Möhler R., Abraham J., Henkel A., Kupfer R. & Meyer G. (2015). Leitlinie FEM -  Evidenzbasierte Praxisleitlinie Vermeidung von freiheitseinschränkenden Maßnahmen in der beruflichen Altenpflege. 2. Auflage. Universität zu Lübeck & Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. PDF Online verfügbar.


Diese Umfrage enthält 29 Fragen.
  Eine Bemerkung zum Datenschutz
Dies ist eine anonyme Umfrage.
In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt. Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.